MENÜ
Bildung
Bildung
Ausblenden Details

Aussenhandelsfachmann

Schweizer Produkte sind in aller Welt begehrt, jedoch hat der grenzüberschreitende Güterverkehr auch seine Tücken. Als Aussenhandelsfachmann mit eidg. Fachausweis sind Sie für die Herausforderungen in international tätigen Unternehmen bestens gerüstet.

3 Semester | 336 Lektionen | Do, Fr

Aussenhandelsfachmann

Dauer
3 Semester Basismodul: 32 Unterrichtstage, 256 Lektionen | Vertiefungsmodul: 10 Workshop-Tage, 80 Lektionen | 336 Lektionen
Stundenplan
Einmal monatlich Blockunterricht à 2 Tage: Donnerstag Freitag nächster Start: 26. September 2019
Schulungsort:
Aarau (und Basel) | Infoanlässe in Basel: 21.03. und 21.08.2019, 18 Uhr

Schweizer Produkte sind in aller Welt begehrt, jedoch hat der grenzüberschreitende Güterverkehr auch seine Tücken. Als Aussenhandelsfachmann mit eidg. Fachausweis sind Sie für die Herausforderungen in international tätigen Unternehmen bestens gerüstet. Die Weiterbildung an der Handelsschule KV Basel ist modular aufgebaut: Im Basismodul findet der Unterricht in der Regel einmal monatlich statt, hier wird hauptsächlich theoretisches Wissen vermittelt und das Verständnis für die Vernetzung der einzelnen Lerninhalte gefördert. Im Vertiefungsmodul, bestehend aus zwei einwöchigen Workshops, wird das erlernte Grundwissen gefestigt, vernetzt und erweitert und erweitert. Die Handelsschule KV Basel ist Teil des HFA-Verbundes, in welchem sie sich zusammen mit der Höheren Fachschule für Aussenwirtschaft, der Handelsschule KV Aarau und weiteren Partnerschulen für bedarfsorientierte, praxisnahe und stufengerechte Weiterbildungs-Möglichkeiten für Berufsleute im Export, Import und Crosstrade einsetzt..
mehr...

Schweizer Produkte sind in aller Welt begehrt, jedoch hat der grenzüberschreitende Güterverkehr auch seine Tücken. Als Aussenhandelsfachmann mit eidg. Fachausweis sind Sie für die Herausforderungen in international tätigen Unternehmen bestens gerüstet. Die Weiterbildung an der Handelsschule KV Basel ist modular aufgebaut: Im Basismodul findet der Unterricht in der Regel einmal monatlich statt, hier wird hauptsächlich theoretisches Wissen vermittelt und das Verständnis für die Vernetzung der einzelnen Lerninhalte gefördert. Im Vertiefungsmodul, bestehend aus zwei einwöchigen Workshops, wird das erlernte Grundwissen gefestigt, vernetzt und erweitert und erweitert. Die Handelsschule KV Basel ist Teil des HFA-Verbundes, in welchem sie sich zusammen mit der Höheren Fachschule für Aussenwirtschaft, der Handelsschule KV Aarau und weiteren Partnerschulen für bedarfsorientierte, praxisnahe und stufengerechte Weiterbildungs-Möglichkeiten für Berufsleute im Export, Import und Crosstrade einsetzt..
mehr...

Dauer: 3 Semester Basismodul: 32 Unterrichtstage, 256 Lektionen | Vertiefungsmodul: 10 Workshop-Tage, 80 Lektionen | 336 Lektionen
Stundenplan: Einmal monatlich Blockunterricht à 2 Tage: Donnerstag Freitag nächster Start: 26. September 2019
Schulungsort: Aarau (und Basel) | Infoanlässe in Basel: 21.03. und 21.08.2019, 18 Uhr




Lehrgangsinhalt

Der Unterricht ist modular aufgeteilt und umfasst folgende Fächer und Lerninhalte:

FachInhalt
Betriebs- und
Volkswirtschaftslehre
Betriebswirtschaftliche Grundlagen, das Auslandsgeschäft, der Aussenhandel, Mikro- und Makroökonomie, internationale Rahmenbedingungen, Aussenwirtschaftspolitik, Sachversicherungen im Aussenhandel, Projektmanagement, Finanz- und Rechnungswesen, Risikomanagement im Aussenhandel, internationales Marketing
Rechtskunde und
Kaufrecht
Rechtliche Grundlagen & Vertragsrecht, rechtliche Einschränkungen im Aussenhandel, internationale Handelsklauseln (Incoterms)
Aussenhandels-
Finanzierung,
Zahlungs- und
Devisenverkehr
Zahlungsabwicklung im Aussenhandel, Akkreditive, Bankgarantien, Devisenverkehr, Wechselkursabsicherung, private Kreditversicherung, SERV
Tarifäre und
nichttarifäre
Handelshemmnisse
Internationale Mehrwertsteuer, Doppelbesteuerung, Zoll und Zollrecht, Ursprung und Ursprungsrecht
Spedition, Transport
und Lagerhaltung
Lagerhaltung, Grundlagen der Spedition, Strassengüterverkehr, Luftfracht, Seefracht
Internationale
Verhandlungsführung
& Selbstmanagement
Persönliche Lern- und Arbeitstechnik, der Verhandlungszyklus, Reisen und Umgang mit unterschiedlichen Kulturen, Selbstmanagement, Kommunikationsgestaltung
VertiefungsmodulWorkshops zur Vertiefung und Vernetzung der Lerninhalte, Einzel- und Gruppenarbeiten, Präsentation der Ergebnisse, Prüfungstechnik

Zielgruppe
Mitarbeitende der Auftragsabwicklung international tätiger Unternehmen (Export, Import, Crosstrade), Mitarbeitende von international ausgerichteten Banken oder international agierenden Speditions- und Logistikunternehmen. Berufsleute, die sich gezielt auf die eidg. Berufsprüfung vorbereiten möchten.
Voraussetzungen für die Lehrgangsteilnahme

Für die Teilnahme am Lehrgang werden eine abgeschlossene Berufs-Grundausbildung sowie erste Berufserfahrung im Aussenhandel vorausgesetzt. Der vorgängige Besuch des Kurses «Sachbearbeiter/in Auftragsabwicklung Export/Import» wird empfohlen. Gute Kenntnisse der deutschen Sprache sind notwendig, um dem Unterricht folgen und die Lehrmittel verstehen zu können.

Zulassungsbedingungen für die eidg. Berufsprüfung
  • abgeschlossene Grundbildung (3-jährige Berufslehre, Handelsmittelschule, Matura oder gleichwertige Ausbildung)
  • 2 Jahre Berufspraxis im Aussenhandel
Titel, Zertifikate & Prüfungen

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie als Teilnahmebestätigung ein Zertifikat der Höheren Fachschule für Aussenwirtschaft. Wer die eidg. Berufsprüfung besucht und besteht, erhält zusätzlich den eidg. Fachausweis.

Aussenhandelsfachmann
Aussenhandelsfachmann
mit eidg. Fachausweis
Aussenhandelsfachmann
Aussenhandelsfachmann
Externer Prüfungsträger
Prüfungsreglement, Zulassungsbedingungen, Anmeldeverfahren und Gebühren sind unter www.epah-efce.ch einzusehen.
Durchführung des Lehrgangs am Standort Basel
Es besteht die Möglichkeit, dass der Lehrgang zusätzlich am Standort Basel an der Handelsschule KV Basel durchgeführt wird. Die Anmeldung für den Lehrgang in Basel erfolgt über die Seite der HKV Aarau. Falls Sie Basel als Durchführungsstandort bevorzugen, geben Sie dies bitte bei der Anmeldung im Feld «Bemerkungen» im Bereich «Diverses» entsprechend an. Die Mindestteilnehmerzahl für eine zusätzliche Durchführung in Basel beträgt 12 Teilnehmende. Sollte der Lehrgang in Basel mangels ungenügender Anzahl Anmeldungen nicht zustande kommen, besteht die Möglichkeit, den Lehrgang in Aarau zu besuchen (gleiche Tage/Zeiten). Die Lehrgangsleitung aus Aarau wird Sie diesbezüglich kontaktieren, um Ihre Optionen bei einer Nicht-Durchführung in Basel zu besprechen.

Perspektiven

Berufsbild

Als Aussenhandelsfachmann mit eidg. Fachausweis analysieren Sie Kundenwünsche in allen Bereichen des internationalen Geschäfts. Sie verhandeln mit Kunden und Lieferanten unter Berücksichtigung kultureller Eigenheiten und wickeln internationale Aufträge effizient, termin- und fachgerecht ab. Aufgrund Ihrer vertieften Kenntnisse in den Bereichen Logistik, Handelshemmnisse und Ursprungsrecht gelingt es Ihnen, weltweite Gütertransporte mit allen Verkehrsträgern zu planen und zu organisieren, sowie die Zollabfertigung mit allen notwendigen Dokumenten vorzubereiten und durchzuführen. Dank Ihres vernetzten Wissens sind Sie in der Lage, die Risiken der internationalen Auftragsabwicklung abzuschätzen, zu vermindern und zu streuen sowie Möglichkeiten für Kosteneinsparungen zu erkennen und zu realisieren.

Wie weiter?

Wer die höhere Qualifikation zum dipl. Betriebswirtschafter HF oder zum Aussenhandelsleiter angehen möchte, verfügt als Aussenhandelsfachmann bereits über eine solide Wissensbasis.


Einordnung im Bildungssystem Schweiz



wird geladen...
Handelsschule KV Basel
Aeschengraben 15
4002 Basel

Sekretariat Berufsschule
Tel. 061 295 63 60

Sekretariat Weiter- & Kaderbildung
Tel. 061 295 63 63